Einfach mal als Treuetester Geld verdienen

Wer gerne flirtet, sollte dies ausnutzen. Denn als Treuetester können Flirtwillige gut Geld verdienen. Was sich so gut anhört, ist tatsächlich möglich! Es kann Geld verdienen mit Vergnügen verbunden werden. Abgesehen davon, ist es aber nicht so einfach, als Lockvogel arbeiten zu können. Wenn z. B. eine Frau, oder ein Mann für einen solchen Einsatz zur Verfügung stehen muss, dürfen diese eingesetzten Personen nicht auffliegen.

Wer nun selbst als Lockvogel aktiv werden möchte und sich für diesen lukrativen Nebenjob interessiert, der wird hier die passenden Informationen bekommen. Gerade Treuetest-Agenturen arbeiten mit Treuetestern zusammen und diese müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen können.

Ob der Partner treu ist, kann durch einen Lockvogel herausgefunden werden!

Oftmals sind es nicht nur Männer, die unter den Begriff „fremdgehen“ fallen. Untreue Partner wird es immer geben und gab es auch schon immer. So sind es auch Frauen, welche hin und wieder den eigenen Ehemann, oder Freund betrügen. Heiße Affären sind meistens Auslöser. Der Grund, weshalb ein fremdgehen möglich ist, ist meist sehr unterschiedlich. Vor allem Frauen, sind sich in der Regel unsicher, ob ihr Partner treu ist. Aus diesem Grund testen immerhin 60 Prozent der Frauen und nur 40 Prozent der Männer, durch einen Treuetester deren Treue.

So kommt es nicht selten vor, dass die Freundin, oder der Freund rasend eifersüchtig werden und demnach wissen möchten, ob der Partner nun untreu geworden ist. Es muss aber nicht immer nur die Eifersucht mit im Spiel sein. So wollen viele einfach nur eine Bestätigung bekommen, ob ihr Verdacht der Wahrheit entspricht. Mit einem Lockvogel kann endlich durchgeatmet werden. Mit Hilfe eines Treuetesters kann schnell herausgefunden werden, ob die Frau oder der Mann treu sein können. In den meisten Fällen kommt es allerdings zu dem Ergebnis, dass Eifersucht und vergleichbare Verdächtigungen einer Fehleinschätzung unterlagen.

Das ist die Aufgabe von einem Treuetester!

Immer mehr wollen wissen, ob der eigene Partner treu ist. Das ist auch der Hauptgrund, weshalb nun immer mehr Treueagenturen aus dem Nichts kommen und für mehr Sicherheit gegenüber dem Partner garantieren. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer arbeiten für solche Agenturen in unterschiedlichen Altersklassen als Lockvögel, bzw. Treuetester. Die Aufgabe besteht lediglich darin, mit dem Mandanten Kontakt aufzunehmen. Von dort an kann herausgefunden werden, ob der Mandat für ein erotisches Abenteuer, oder mehr bereit wäre.

Es sollte daher ein gewisses schauspielerisches Talent vorhanden sein, damit der Flirtwillige nicht von Anfang an auffliegt. Damit der Kontakt zu der Zielperson auch von Erfolg gekrönt ist, werden dem Lockvogel zahlreiche Informationen zugespielt. Dann erst erfolgt der Kontakt via Telefon oder SMS. Der Treuetester muss hierbei streng vertraulich arbeiten. Demnach ist es besonders die Diskretion, welche diesen Beruf ausmacht. So müssen Treuetester auch beachten, nicht zu persönlich zu werden. Über bestimmte Vorlieben, welche zu privat sind, dürfen Treuetester sich nicht informieren. Selbst wenn es dann mal zu solchen Informationen kommen sollte, dürfen diese auch nicht weitergegeben werden.

Diese Lockvögel können gut und gerne als Detektive angesehen werden. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, dem Täter auf die Schliche zu kommen. Es handelt sich hierbei aber um kein Verbrechen, oder eine Straftat, von daher ist es auch keine Observierung. So ist es immer notwendig, sich so normal wie nur möglich zu verhalten. Flirten allein, reicht bei der Arbeit als Treuetester oftmals gar nicht mehr aus. Somit müssen sich Treuetester auch eine besondere Taktik oder Vorgehensweise überlegen. Jede Person ist schließlich anders und muss demnach auf unterschiedliche Art und Weise verführt werden.

Somit kann es sehr häufig vorkommen, dass Lockvögel die Initiative ergreifen müssen. Besonders dann, wenn die Ehefrau, oder Ehemann das Lokal, bzw. die Location spontan verlassen möchte, um mit dem Lockvogel allein zu sein. Hierbei wird dann gleich auf den ersten Blick klar, dass der Auftraggeber in seinem Verdacht der Untreue, nicht ganz Unrecht hatte. Doch hierbei ist es noch nicht getan, erst müssen noch weitere Details erfolgen, damit der Lockvogel auch auf Nummer sicher gehen kann.

Obwohl manchmal sogar ein Kuss möglich sein wird, oder die Testperson sich über eine Umarmung freuen darf, haben Treuetester nie ernste Absichten und flirten demnach auch nie aus Vergnügen. Natürlich entscheiden Treuetester immer noch selbst, wie weit sie gehen möchten. Allerdings sollte daran gedacht werden, dass mehr als Körpernähe nicht erwünscht ist. Es kann aber auch passieren, dass der Proband aufdringlich wird. Wenn der Proband aufdringlich wird, können insbesondere weibliche Lockvögel auf solche Situationen vorbereitet werden.

Demnach ist es wichtig, dass sich der weibliche Lockvogel sich mit dem Probanden immer an einem öffentlichen Ort trifft. Damit ist das Livetreffen von Anfang an auf der sicheren Seite. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um die Stammkneipe handelt, oder ein anderes Restaurant, es sollte sich lediglich im öffentlichen Raum bewegen. Bestimmt der Proband aber die Location, so muss der weibliche Lockvogel sofort abbrechen und sich mit einer Ausrede verabschieden.

Gibt es noch mehr Testvarianten neben dem Live-Treffen in öffentlichen Situationen?

Sehr häufig kommt es vor, dass der Proband erst gar nicht außer Haus angetroffen werden muss, um ihm Untreue zu unterstellen. Es können demnach schon Chat Tests ausreichen, um das gewünschte Ergebnis zu bekommen. Hierbei ist es notwendig, dass der Lockvogel unter einem Synonym in Erscheinung tritt. Nicht einmal die Treueagentur weiß in der Regel von diesem Chatnamen Bescheid.

Der Lockvogel entscheidet selbst, welche Art von Treuetest am Besten in Frage kommt. Somit kann es neben einem Chat-Test und Live-Treffen auch noch möglich sein, Probanden via SMS, oder auch telefonisch zu erreichen. Es gibt also genug Möglichkeiten, um den Probanden auf Herz und Nieren testen zu können. Über das Ziel, welches erreicht werden soll, bekommen Treuetester ausreichend Informationen im Vorfeld vom Klienten zugespielt.

Wer kann nun als Treuetester arbeiten?

Jeder Mensch hat seinen eigenen Geschmack. Aus diesem Grund, gibt es für das klassische Erscheinungsbild eines Treuetesters keine bestimmten Vorgaben. Alles was bei der Ausübung von diesem Job beachtet werden muss, dass die Lockvögel bereits volljährig sind. Dabei gibt es nach oben keine Grenzen. Selbst Jene, welche schon der Generation 40 angehören, können sich als Treuetester bewerben.

Vor allem sind als Lockvögel Typen gefragt, welche kontaktfähig, aber auch schlagfertig sein können. Kommunikativ zu sein, hat auch seine Vorteile bei der Ausübung dieses Jobs. Es ist wichtig, dass der Lockvogel auf andere Personen zugehen kann. In der Lage zu sein, in eine andere Rolle schlüpfen zu können, sollte ebenso vorhanden sein. Die Körpergröße und das Gewicht sind hierbei nicht so wichtig. Auch muss nicht zwangsläufig auf Haut – und Haarfarbe geachtet werden. Allerdings ist es wichtig, dass ein solcher Lockvogel dennoch auf sein Aussehen achtet. Eine gute Ausdrucksform ist immer wichtig, so auch beim Job als Lockvogel. Wer keine Berührungsängste im Allgemeinen hat, ist bei diesem Job genau richtig.

Egal um welche Persönlichkeit es sich auch handeln mag, Treuetester werden immer gesucht. Alles was wichtig ist, dass Lockvögel glaubwürdig erscheinen. Die oder der Auftraggeber entscheidet darüber, welcher Typ Frau oder Mann nun für den Test zur Verfügung gestellt werden soll. So werden vom dem Einen dunklere Typen bevorzugt vom Anderen wiederum hellere. Wichtig ist, dass der vermeintlich untreue Partner sich von der Testperson angezogen fühlen könnte.

Wie viel Geld kann als Lockvogel verdient werden?

Wenn Jemand als Treuetester arbeitet, so bekommt dieser einen gewissen Provisionssatz. Je nach Auftraggeber kann das Volumen unterschiedlich hoch sein. Der Treutest-Service entscheidet schließlich darüber, in welcher Höhe die Provision ausgezahlt wird. Demnach ist der Verdienst recht unterschiedlich und richtet sich nach dem Treuetestauftrag.

Damit der Kontakt zur Zielperson über die oben genannten Hilfsmittel hergestellt werden kann, müssen Auftraggeber einen bestimmten Betrag an die jeweiligen Agenturen bezahlen. Der dort zu bezahlende Betrag ist nicht vom anschließenden Ergebnis abhängig. Aus diesem Grund müssen Auftraggeber auch dann bezahlen, wenn der Partner den Treuetest bestanden hat. Von dieser Geldsumme wird ein Teil an die Agentur bezahlt. Der andere Teil geht direkt an den Treuetester. Je nach Agentur, kann das monatliche Einkommen unterschiedlich ausfallen. Wem dies nichts ausmacht, kann als Lockvogel gut Geld verdienen. Manche Agenturen zahlen für ihre Lockvögel pro Auftrag dann schon mal bis zu 100 Euro. Selbst bei einem SMS Test gibt es noch extra Geld. Hierbei wird bis zu 15 Euro pro Test bezahlt. Wenn Jemand als Lockvogel für solch eine Lockvogel-Agentur arbeiten möchte, ist es immer besser, von Anfang an gleich die gewünschten Konditionen oder Verdienstmöglichkeiten mit den unterschiedlichen Unternehmen festzulegen.

Natürlich kann als Treuetester auch selbst agiert werden. Demnach ist es möglich, auch selbstständig zu arbeiten. Es kann deshalb selbst entschieden werden, wie viel Geld von Anfang an pro Auftrag verdient werden möchte. Nicht nur das der Preis realistisch sein sollte, sondern auch bekannt sein muss, dass von nun an alles selbst erledigt werden sollte. Nicht selten kann es demnach passieren, dass gerade Selbstständige am Anfang Probleme damit haben, sich über Wasser halten zu können. Natürlich gilt das auch, wenn eine eigene Agentur gegründet werden möchte. Wenn nun eine Selbstständigkeit in diesem Beruf als Lockvogel oder Treuetester angestrebt wird, sollte von Anfang an gut geplant werden.

 

Empfehlenswerte Beiträge