In Bitcoins investieren – so funktioniert´s

bitcoin-kaufen-verkaufen

Der Begriff Bitcoin taucht mittlerweile nahezu täglich in den Medien auf und das aus gutem Grund, schließlich gilt die innovative Währung als einer der spannendsten Investitionsmöglichkeiten der Gegenwart. Bei uns erfahren Sie nun, wo sie Bitcoin kaufen bzw. wieder verkaufen können und welche Vorteile die aktuell populärste Währung mit sich bringt. Dennoch wissen viele Menschen überhaupt nicht, wobei es sich bei dieser sogenannten Kryptowährung eigentlich handelt und warum sie für viele Internetnutzer von zunehmender Wichtigkeit ist. Vor allem in der heutigen Zeit, wo der Euro immer instabiler zu werden scheint und Länder wie England die EU wieder verlassen, können sich immer mehr Menschen den Bitcoin als perfekte Geldanlage vorstellen.

Wo kann ich Bitcoin kaufen?

Sind Sie daran interessiert, selbst Bitcoin zu kaufen und machen Sie sich auf die Suche im Internet nach einem geeigneten Verhandlungspartner, so werden sie wahrscheinlich sehr schnell fündig werden. Aber Achtung: nicht jeder Anbieter handelt legal und verhilft Ihnen auf dem Weg zur erfolgreichen Investition. Als bekannteste deutsche Plattform für den Handel von Bitcoins gilt die Website Bitcoin.de . Diese arbeitet eng mit der Fidor zusammen und wird in regelmäßigen Abständen von staatlicher Seite kontrolliert. So ist es zum Beispiel möglich, den aktuellen Kurs der Kryptowährung jederzeit online auf bitcoin.de abzurufen, um entscheiden zu können, ob eine Investition sinnvoll ist nicht.

Was muss ich tun, um bei bitcoin.de einkaufen zu können?

Wollen auch Sie auf den aktuellen Bitcoin-Zug aufspringen, so müssen Sie einfach nur ein Kundenkonto auf der Website Bitcoin.de eröffnen. Dieser Vorgang nimmt meist nur wenige Minuten in Anspruch und stellt Ihre Eintrittskarte auf dem Weg zum erfolgreichen Bitcoin-Besitzer dar. Alles, was Sie tun müssen ist sich mittels eines Benutzernamens, einer gültigen Mailadresse und natürlich einem Passwort zu registrieren. Anschließend erhalten Sie von der Firma bitcoin.de per Mail einen Login-TAN. Da es sich um eine Website handelt, auf der Sie finanzielle Geschäfte abschließen können, müssen Sie sich natürlich identifizieren und das machen Sie am besten durch die Angabe persönlicher

Daten. Eine besonders sichere Variante ist die sogenannte Post-Ident. Dieser Vorgang kann zwar einige Tage dauern und es müssen dafür ein paar Euro investiert werden, aber auf diese Weise ist es möglich sicherzustellen, dass bestimmt keiner Zugriff auf ihre Banking-Daten erhält und Sie sich absolut keine Sorgen wegen eines Betrugs machen müssen.

Zudem erhalten Sie auf bitcoin.de ein gut verständliches Tutorial anhand dessen erklärt wird, wie Sie bei der Anmeldeprozedur vorgehen und diesen Prozess möglichst schnell abschließen können.

Gibt es auch noch eine andere Variante, um bei bitcoin.de Bitcoin kaufen zu können?

Haben Sie vor über einen längeren Zeitraum mit Bitcoins zu handeln, gibt es natürlich einen weiteren Weg, um die Währung kaufen zu können. So können Sie ein Konto bei der Fidor Bank zu eröffnen, mit dem es Ihnen ganz einfach möglich ist, auf der Plattform tätig zu sein. Ein großer Vorteil besteht dabei darin, dass ein Girokonto bei der Fidor Bank kostenlos ist und Sie es einfach online verwalten können. Zudem sparen Sie Gebühren, wenn Sie Bitcoins über dieses Konto kaufen und es gibt sogar Sicherheitsrücklagen bei der Fidor Bank, mit deren Hilfe das Geld abgesichert wird, dass Sie auf einem Konto dieser Bank haben.

Wie kaufe ich Bitcoins auf bitcoin.de?

Auf bitcoin.de können Sie ganz einfach in die innovative Währung investieren, indem Sie diese von anderen Nutzern auf dem dafür eingereichten Marktplatz kaufen. Sie erhalten einen genauen Überblick darüber, wie viele Bitcoins der jeweilige Verkäufer anbietet und was Sie dafür investieren müssen. Versichern Sie sich aber zuerst unbedingt darüber, dass der Verkäufer auch wirklich vollständig bei bitcoin.de registriert und natürlich auch verifiziert ist, um ein seriöses Geschäft abschließen zu können. Anschließend überweisen Sie ganz einfach den Kaufpreis für die Bitcoins auf das Bankkonto Ihres Handelspartners und alle für Sie relevanten Daten werden Ihnen ähnlich wie bei eBay bei der Transaktion angezeigt. Besonders wichtig ist es hierbei darauf acht zu geben, dass Sie die ID des Verkäufers in der Überweisung angeben sobald er Handelspartner das Geld erhalten hat, werden Ihnen die gekauften Bitcoins auf Ihrem eigenen Konto gutgeschrieben. Die Gebühren, die bei dem Geschäft anfallen, werden sowohl vom Käufer als auch vom Verkäufer selbst jeweils zur Hälfte getragen.

Wie kann ich selbst einen Bitcoin verkaufen?

Auf dem Marktplatz von bitcoin.de können natürlich auch Sie Bitcoin verkaufen, wenn Sie das möchten. Zu diesem Zweck müssen Sie natürlich ebenfalls ein Nutzerkonto bei bitcoin.de besitzen und den von Ihnen gewünschten Betrag an Bitcoins auf dem Konto zum Verkauf anbieten. Dieser wird dann als Guthaben gesperrt und es ist nicht mehr möglich, die Anzahl der Bitcoins für weitere Verkäufe zu nutzen. Auf diese Weise können mehrfache Verkäufe verhindert werden und Betrüger werden ausgebremst. So können Sie ganz einfach Geld mit dem Handel von Bitcoin verdienen.

Kann man Bitcoins auch woanders kaufen?

Neben der bisher vorgestellten Website bitcoin.de können Sie die spannende Währung auch über verschiedene Bitcoin-Börsen erhalten. Hier werden die Trails ganz automatisiert abgewickelt und als potenzieller Käufer müssen Sie nur angeben, wie viele Münzen Sie gerne hätten und bei welchen Kurs Sie zuschlagen möchten. Die spezialisierte Börsengesellschaft macht sich dann auf die Suche nach dem perfekten Angebot und schon erhalten Sie Ihre gewünschten Bitcoins.
Hierbei ist es ebenfalls notwendig, sich zu registrieren, was natürlich einige Zeit in Anspruch nimmt und in den meisten Fällen zudem mit einem sehr aufwendigen Verifikationsprozess verbunden ist. Auf den Websites der seriösen Betreiber können Sie im Bereich FAQ nachlesen, ob der jeweilige Anbieter für Sie infrage kommt oder nicht.

Was bedeutet Bitcoin Mining?

Interessieren Sie sich ernsthaft für den Handel mit Bitcoins und möchten, so werden Sie sehr schnell auf den Begriff „Bitcoin Mining“ stoßen. Da es sich bei der Bitcoin Währung um eine nicht vom Staat regulierte Zahlungsmöglichkeit handelt, müssen die weltweit ablaufenden Transaktionen aufgezeichnet und verwaltet werden. Diese werden daher innerhalb eines Netzwerkes auf einer Liste zusammengefasst, die Block genannt wird. Mithilfe des Bitcoin Minings werden die virtuellen Buchungen bestätigt und in ein virtuelles „Kontenbuch“ übertragen. Dieser sogenannte Blockschein wird zu Hashs verschlüsselt, um die Sicherheit der Hauptquelle zu gewährleisten. Die gesamten Transaktionen sind in der Blockchain zu finden. In wie weit diese Nachvollziehbar sind oder nicht kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.

Nehmen Sie selbst an diesem Mining-Netzwerk teil und stellen die Leistung Ihres Computers zur Erstellung der Hashs zur Verfügung, erhalten Sie als Bezahlung Bitcoins. Es handelt sich hierbei also um eine weitere Möglichkeit, um an die begehrte moderne Währung zu gelangen, die mit großer Wahrscheinlichkeit in näherer Zukunft eine immer größere Bedeutung bekommen wird.

Wo kann man in Bitcoin investieren?

Eine gute investitionsmöglichkeit habe ich selbst getestet. Aber lese es am besten einmal selbst durch, ob die Investition in Bitcoin oder einer anderen Kryptowährung, wie z.B. Dash für Dich Interessant ist. >>Zum Erfahrungsbericht><<

 

Empfehlenswerte Beiträge

One Thought to “In Bitcoins investieren – so funktioniert´s”

  1. […] ist Bitcoin.de . Diesen kann ich ohne schlechtes Gewissen empfehlen. Weiter Informationen über Bitcoin findest du […]

Comments are closed.